Beitrag teilen

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes! Wir freuen uns mit Ihnen. Kinder sind ein wunderbares Geschenk Gottes und es ist faszinierend und spannend, sie ins Leben zu begleiten! Die Taufe steht oftmals am Beginn des Lebens. Wir befehlen somit das Kind dem Schutz und der Fürsorge Gottes an.

Taufschale in der Apostelkirche

Taufschale in der Apostelkirche

Was bedeutet die Taufe?

Die Taufe ist in erster Linie die Zusage der Liebe Gottes und des Segens Gottes. Mit der Taufe wird der Täufling in die Gemeinschaft der Christinnen und Christen aufgenommen.

Wann finden Taufen statt?
In der Evangelischen Kirchengemeinde Bocholt taufen wir grundsätzlich während der Sonntagsgottesdienste. Da der Täufling bei der Taufe ja in die Gemeinde aufgenommen wird, soll auch die Gemeinde anwesend sein.
Damit sich keine Überschneidungen mit den Abendmahlsgottesdiensten ergeben, ist die Taufe an der Apostelkirche in der Regel am 4. und 5. Sonntag im Monat um 11 Uhr möglich.

Darüber hinaus gibt es aber auch die Taufe an manchen kirchlichen Festen möglich (z.B. Ostern, Pfingsten)
Aber – besprechen Sie am Besten den Tauftermin mit dem Pfarrer.

Wie kann ich mich / mein Kind zur Taufe anmelden?
Wenn Sie sich oder Ihr Kind taufen lassen möchten, rufen Sie im Gemeindebüro (Tel: 13098) oder bei dem Pfarrer (Tel: 13581) an.
Ein Anmeldeformular finden Sie auch hier: Taufanmeldung.pdf.
(Mit einem PDF-Programm können Sie das Formular am PC ausfüllen und es anschließend per Email an pfarrer@apostelkirche.com senden.)

Welche Unterlagen brauchen wir für die Taufe unseres Kindes?
Bitte wenden Sie sich an Ihr Gemeindebüro, um die Taufe anzumelden. Dort erfahren Sie alles Notwendige. In der Regel benötigen die Paten eine Patenbescheinigung des Pfarramts am Wohnort der Paten über die Berechtigung zum Patenamt. Wenn Sie als Eltern ein Familienstammbuch oder eine Geburtsurkunde haben, bringen Sie diese bitte zum Taufgespräch mit.

Wer kann Pate oder Patin werden?
Alle getauften Christinnen und Christen, deren Kirchen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) angehören, also evangelische, freikirchliche und katholische Christinnen und Christen. Evangelische Christen müssen konfirmiert oder mindestens 14 Jahre alt sein. Wer allerdings aus der Kirche ausgetreten ist, hat damit das Recht aufgegeben, Taufpate sein zu können.

baby-76154_640Ich suche einen Taufspruch
Als Taufspruch können Sie jeden biblischen Vers auswählen. Im Grunde gibt es zwei Arten von Taufsprüchen. Ein Taufspruch kann entweder die Bedeutung einer Segenszusage Gottes haben oder als Richtschnurr für das Leben.
Eine Auswahl von Taufsprüchen finden Sie hier

Können Mitglieder der Neuapostolischen Kirche Paten werden?
Die Neuapostolische Kirche (NAK) gehört nicht der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen an. Die Übernahme des Patenamtes ist deshalb bei Mitgliedern der NAK nicht möglich.

Können auch Erwachsene getauft werden?
Ja. Für die Taufe gibt es keine Altersgrenze. Jugendliche oder Erwachsene, die getauft werden, brauchen keine Patin bzw. keine Paten. Besprechen Sie Ihren Taufwunsch einfach mit dem Pfarrer. Er freut sich über Ihren Anruf!

Noch ein Wort…
Als Evangelische Kirchengemeinde möchten wir Ihnen gerne mit unserer ganzen Hilfe, Unterstützung und Kompetenz zur Seite stehen. Die Taufe ist ein großes Geschenk Gottes und die Zusage seiner Liebe und Treue. Diese Liebe und Treue gilt Ihnen! Deshalb ist die Taufe immer auch ein großes Fest des Lebens!

Die Evangelische Kirchengemeinde Bocholt ist gerne für Sie da!